VORSCHAU: SV EICHE WEHM - SV GRÜN-WEIß LEHRTE II

11/10/13
4. Kreisklasse Nord-Mitte II, 9.Spieltag:
SV Eiche Wehm - SV Grün-Weiß Lehrte II

FACTS
Spielort: Eiche-Sportpark, Wehm
Anstoß: Sonntag, 13. Oktober 2013 um 15.00 Uhr
Schiedsrichter: Rudolf Mödden (SuS Lehe)

VORBERICHT
DAS ERSTE HEIMSPIEL STEHT VOR DER TÜR! Zwei Monate hat es gedauert, aber nun sind die Umbauarbeiten am Kabinentrakt abgeschlossen und unsere I. Herren kann ihr erstes Heimspiel bestreiten. Nach zuletzt zwei knappen und unverdienten Niederlagen in Lahre (gegen Schleper) und Herßum will das Team nun wieder an die zu Saisonbeginn gezeigten Leistungen anknüpfen und sich zurück in die Spitze kämpfen. Lehrte, letztes Jahr noch weit oben, ist in dieser Saison eher durchwachsen gestartet. Drei Siege stehen vier Niederlagen gegenüber, darunter das desaströse 0:10-Heimdebakel gegen Bockholte. Doch wir sind gewarnt, in der vergangenen Spielzeit setzte es zwei Niederlagen. Ein klares 2:6 auswärts und ein knappes 2:4 zuhause, wo unsere Mannschaft lange kurz vor dem Ausgleich stand und am Ende einem Konter zum Opfer fiel. Die Lehrter selbst jedoch meinten nach dem Schlusspfiff, das keine Mannschaft seit langer Zeit ihre Abwehr so unter Dauerbeschuss stellten und belagerten. Aber nun sind die Vorzeichen andere, wir stehen momentan mit einem Spiel weniger einem Punkt mehr vor den Jungs aus der Mitte zwischen Haselünne und Meppen. Und es gilt, das Beste aus unserer Personalsituation zu machen.
Wo wir auch schon beim Thema sind. Am vergangenen Sonntag in Herßum verloren wir nicht nur drei Punkte, sondern bezahlten auch mit drei Verletzten. Dass die Herßumer dafür mit neun Mann das Spiel beendeten, ist da nur ein schwacher Trost. Hoffen wir, dass uns mit Lehrte diesmal eine spielerisch bessere Mannschaft erwartet. Torhüter Marel Schwiening (Knöchernder Außenbandriss plus Fraktur) verhalf mit seiner verletzungsbedingten Auswechslung nach bereits zehn Minuten Jerôme Kossen zu einem unerwarteten Comeback zwischen den Pfosten. Kapitän Alexander Suhl (Mediale Bänderüberdehnung plus Meniskusschaden) folgte nach gut einer Stunde, Sonntag reicht er die Binde an seinen Vize Maik Kramer weiter. Der eingewechselte Marc Nierhaus spielte das Spiel zwar zu Ende, jedoch wurde anschließend ein Zehenbruch festgestellt. Schwiening (mindestens sechs Wochen), Nierhaus (mind. fünf Wochen) und A. Suhl (mind. drei Wochen) werden das Lazarett vergrößern und lange nicht zur Verfügung stehen. Sie gesellen sich damit zu Stephan Schrand (doppelter Schien- und Wadenbeinbruch/sechs Monate) und Tarek El-Balamouni (Oberschenkelmuskelzerrung/eine Woche). Da zudem auch der angeschlagene Friedrich Bossert fehlt sowie der auf Montage weilende Sven Merten, wird es in unserem 20er-Kader recht überschaubar. Aushilfskeeper Manfred Stürmeyer wird deshalb einspringen und die A-Jugendlichen Mike Mertens (der schon in Herßum mit dabei war) und Maisser Shamo den Kader für Sonntag auffüllen. Außerdem wird Stefan Suhl arbeitstechnisch erst zur zweiten Hälfte dazustoßen. Dafür kehren Florian Deitermann, Jens Lammers und Daniel Anselm zurück.

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN

Eiche Wehm: 1 Stürmeyer - 18 Kossen, 2 Kramer, 4 Deitermann, 13 Lammers - 11 Kretschmann, 5 Thyen, 7 Hanekamp, 8 Rondot - 9 Thomes, 14 Anselm
Bank: 10 M. Mertens, 15 Hinrichs, 16 St. Suhl (ab 2.Hz), 21 T. Rode, 23 Shamo
Es fehlen: Marel Schwiening (Knöchernder Außenbandriss plus Fraktur), Stephan Schrand (doppelter Schien- und Wadenbeinbruch), Marc Nierhaus (gebrochener Zeh), Tarek El-Balamouni (Oberschenkelmuskelzerrung), Sven Merten (Montage), Alexander Suhl (Mediale Bandüberdehnung plus Meniskusschaden), Friedrich Bossert (Prellung)