VORSCHAU: SV CONCORDIA SCHLEPER II - SV EICHE WEHM

27/09/13
4. Kreisklasse Nord-Mitte II, 7.Spieltag:
SV Concordia Schleper II - SV Eiche Wehm

FACTS
Spielort: Neuer Kamp, Haselünne-Lahre
Anstoß: Sonntag, 29. September 2013 um 13.00 Uhr
Schiedsrichter: Frank Tyben (SV Groß Hesepe)

VORBERICHT
Zehn Punkte aus vier Spielen - das liest sich relativ gut, vor allem für eine Mannschaft, die im Vorjahr noch Vorletzter war. Aber das Umbruchsjahr haben wir hinter uns gelassen und unsere junge Truppe strebt nach Höherem. Und vielleicht kommt Schleper genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn die Jungs aus Haselünne-Lahre sind mit 9 Punkten (bei einem Spiel mehr) dicht hinter uns, also wird es ein eng umkämpftes Spiel um die weitere Etablierung in der Spitzengruppe. Nur ein Punkt trennt die Teams zwar, doch während unsere Wehmer noch ungeschlagen sind, hat die Concordia bereits zwei Pleiten kassiert, ein 2:5 zum Auftakt gegen Spitzenreiter Bockholte und ein 1:4 im Derby gegen Lehrte. Dazu kommen drei Siege gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte (Rastdorf/Vrees, Hilkenbrook, Breddenberg). Von daher ist Schleper schwierig einzuschätzen. Wie hoch darf man ihren 10:0-Kantersieg gegen Breddenberg legen? Vor allem, da die Südesterweger nicht zum ersten Mal zweistellig verloren haben in dieser Saison und mittlerweile auch das Tabellenende zieren. Wichtig wird sein, wieder unser Spiel durchzubringen und sich unabhängig vom Gegner zu machen, was in den letzten Partien selten gelang. Zum richtigen Zeitpunkt auch deshalb, weil man sich gegen die vermeintlich schwächeren Teams aus Hilkenbrook und Spahnharrenstätte sehr schwer tat und nur knappe Siege in letzter Sekunde einfahren konnte, während mit Lähden ein Gegner mit ähnlicher Qualität souverän besiegt werden konnte, da sie spielerisch gut aufgestellt sind und im Gegensatz zu anderen Teams keinen "HauRuck"-Fußball praktizieren, wir erwarten, das Schleper mit einer ähnlichen Spielanlage aufwarten wird. Außerdem ist mit diesem Sieg unsere Bilanz gegen Teams aus der Mitte des Emslandes bislang noch makellos und das soll natürlich auch so bleiben. Im Vorjahr gab es daheim ein 2:4, im sogenannten "Sturmspiel von Werlte", als die Mannschaft, die gegen den Wind spielte, eigentlich keine Chance hatte, Schleper vor dem Tor aber in der Gesamtheit kaltschnäuziger war. Auch Erwähnung soll finden, dass man im Hinspiel nicht angetreten ist, da man im letzten Umbruchsjahr nicht genügend Spieler zusammen bekam. Von daher wird das Spiel am Sonntag der erste Auftritt des SV Eiche am neuen Kamp sein.
Zum Personal: Im Tor wird weiterhin Marel Schwiening stehen, auch da Sven Merten noch nicht wieder einsatzfähig ist. Patrick Majewsky ist ebenfalls dabei. In der Abwehr wird Florian Deitermann termintechnisch noch zwei Wochen fehlen, er kehrt im ersten Heimspiel der Saison gegen Lehrte zurück. Der langzeitverletzte Stephan Schrand ist natürlich ebenso nicht im Einsatz. Aufgrund einer Hochzeit in der Familie steht Topscorer Stefan Thomes ebenfalls nicht zur Verfügung, was einen herben Verlust darstellt. Auch Stürmer Thomas Rode ist leider verhindert.

SO KÖNNTEN SIE SPIELEN

Eiche Wehm: 1 Schwiening - 7 Hanekamp, 13 Lammers, 2 Kramer, 16 St. Suhl - 8 Rondot, 5 Thyen, 17 A. Suhl, 10 El-Balamouni - 11 Kretschmann, 14 Anselm
Bank: 22 P. Majewsky - 6 Nierhaus, 12 Bossert, 15 Hinrichs, 18 Kossen
Es fehlen: Stephan Schrand (doppelter Schien- und Wadenbeinbruch), Florian Deitermann (Studium), Stefan Thomes (Hochzeit), Thomas Rode (privater Termin), Sven Merten (Aufbautraining nach Schulterverletzung)


Der Vorstand