GV 2018: SV Eiche Wehm bedankt sich für sehr viel Engagement


Am letzten Freitag fand die alljährliche Generalversammlung des SV Eiche Wehm im Vereinslokal Benten statt. Gut dreißig Mitglieder waren zugegen, ebenso eine Delegation des Partnervereins SV Sparta Werlte. Vorstandsvorsitzender Alexander Suhl begrüßte neben den Vertretern der verschiedenen Abteilungen alle anwesenden Trainer und Betreuer sowie ehrenamtliche Helfer und zudem auch Spielausschussmitglied und Staffelleiter Friedhelm Suhl und den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Werlte und seit dem letzten Jahr erstes „Ehrenmitglied“ des Vereins, Bernhard Büter.
Der Jubiläumsball konnte im vergangenen Februar über 120 Gäste in den Saal der Gaststätte Benten locken, ein buntes Rahmenprogramm wurde geboten. Der SV Eiche Wehm feierte vierzigjähriges Jubiläum. So gab es allerhand Auszeichnungen zu vergeben, während Jan Plaggenborg und Frank Lüken für geleistete Vorstandsarbeit geehrt wurden, erhielt Bernhard Büter, der im letzten Jahr ebenfalls aus dem Vorstand ausgeschieden war, die erste „Ehrenmitgliedschaft“ des Vereins für vierzigjährige Vorstandsarbeit und ehrenamtliche Tätigkeit als Trainer und Betreuer in allen Stufen. Michael Majewsky und Alexander Suhl erhielten für zehnjährige Trainertätigkeit die silberne Verdienstnadel des Kreisfußballverbandes Emsland, während Wilfried Winkeler, Markus Hoppe und Wilfried Rudolph für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Außerdem übergab die I. Herren einen Check über 800,- € an die Elterninitiative Kinderkrebs, die beim letztjährigen Benefizturnier erlöst wurden. Abgerundet wurde der Abend durch eine große Tombola.
Suhl parlierte in seinem Beitrag über das letzte Jahr auch von den erneut gelungenen Vereinsversanstaltungen. So konnten beim Eiche-Sommercup erstmals zehn Mannschaften begrüßt werden, das Turnier für jedermann war im vierten Anlauf so gut besucht wie noch nie zuvor und soll in diesem Sommer ebenfalls wieder viele Interessierte anlocken. Am Eiche-Hallencup für Jugendmannschaften nahmen im Jahr 2017 28 Mannschaften teil, die Sporthalle Brökersfehn war damit wieder einmal einen ganzen Sonntag voll besetzt. Während sich bei den E-Jugendlichen der SV Sigiltra Sögel den ersten Platz sichern konnte, erreichte sowohl bei den F- wie auch den G-Junioren die gastgebende JSG Werlte/Wehm den obersten Rang. Im Juni waren dann im Rahmen des Austauschprogramms mit dem SV Sparta Werlte die Engländer vom Broomfield Football Club wieder einen Tag zu Besuch in Wehm. Bei bestem Wetter und reichlich Versorgung spielten alle Jungs von hier und drüben in gemischten Teams eine Weltmeisterschaft aus, die bis in den Abend hinein andauerte.
Die I. Herren konnte in der vergangenen Saison den Aufstieg in die 3. Kreisklasse Emsland Nord feiern. Noch als Siebtplatzierter nach der Hinrunde wurde auf der letztjährigen Generalversammlung verkündet, den Aufstieg innerhalb der nächsten Jahre zu vollbringen, konnte die Mannschaft von Trainer Günter Schnieders nach famoser Rückrunde noch die Vize-Meisterschaft feiern und als Zweitplatzierter aufsteigen. In der Hinserie der aktuellen Saison bezahlte die junge Truppe allerdings noch einiges an Lehrgeld und belegt aktuell den 15. Rang in der 3. Kreisklasse. Im Oktober trennte sich der Verein von Schnieders und Harald Lübbers wurde als neuer Übungsleiter installiert. Der SVE bedankt sich nochmal für die kurzfristige Bereitschaft Lübbers‘, in dieser Situation der Mannschaft zu helfen.
Außerdem bedankte sich Suhl auch bei allen Helfern des Vereins, die den Club bei allen Aktionen und Arbeitseinsätzen unterstützten. Genauso geht der Dank an alle ehrenamtlichen Betreuer und Übungsleiter der Abteilungen, die dafür Sorge tragen, dass in Wehm auch in mehreren Bereichen Sport getrieben werden kann.
Bei den alljährlichen Sportberichten konnte in diesem Jahr erstmals die Gruppe „Gesundheitssport – Prävention für gesunde Erwachsene“ Erwähnung finden, die von Übungsleiter Martin Kleymann im Herbst ins Leben gerufen wurde und eine weitere Abteilung des Vereins darstellt.
Als es dann zu den Vorstandswahlen überging, stand zuvorderst der 1. Vorsitzende zur Wahl. Alexander Suhl, seit vier Jahren im Amt, kandidierte erneut und wurde ohne Gegenkandidaten einstimmig wiedergewählt. Der 26-jährige bedankte sich für das geschenkte Vertrauen und freute sich, den Weg in seiner dritten Amtszeit fortführen zu dürfen. Ebenfalls einstimmig und ohne Gegenkandidaten wurde sein Bruder Stefan Suhl erneut zum Kassenwart des Vereins gewählt, womit der geschäftsführende Vorstand komplettiert war. Aus dem Vorstand zurückgezogen hat sich Tim Janssen, der als stellvertretender Schriftführer ebenfalls zur Wahl stand. In einer Stichwahl setzte sich der bisherige Pressewart Marel Schwiening gegen den ebenfalls vorgeschlagenen Dirk Sträche durch. Sträche fand allerdings trotzdem den Weg in den Vorstand, er wurde auf den Posten des stellvertretenden Jugendwart gewählt und setzte sich, wiederum in einer Stichwahl, gegen den bisherigen Amtsinhaber André Majewsky durch. Zudem wurden Philipp Schnelten und Stefan Thomes als Fußballobmann I. Herren bzw. Gerätewart einstimmig wiedergewählt. Der nun zu besetzende Posten des Pressewarts hat mit André Thomes auch ein neues Gesicht gefunden.
Nach einem erneuten Minus in der Jahresbilanz wurde, wie auf der letztjährigen Generalversammlung angekündigt, eine Erhöhung der aktuellen Beiträge beantragt und von der Versammlung einstimmig bestätigt. Wie ebenfalls verkündet, werden diese allerdings in gesundem Maße und nicht in allen Bereichen angehoben.
Zum Abschluss gab es noch einen Ausblick auf die anstehenden Termine, den Sportlerball (03.02.), das Vorstands- und Betreuerboßeln (17.02.), den Eiche-Hallencup für Jugendmannschaften (25.02.) und den Eiche-Sommercup (30.06.). Außerdem wurde auch für die Englandfahrt des Partnervereins SV Sparta Werlte geworben, an dem natürlich auch die Jungs des SV Eiche in den entsprechenden Altersklassen teilnehmen dürfen. Dankesworte gab es überdies vom SV Sparta für die hervorragende Zusammenarbeit, die der SV Eiche in gleichem Maße zurückzollte. In diesem Sommer besteht die Jugendspielgemeinschaft seit mittlerweile zehn Jahren. Ein Erfolg, auf den beide Vereine mit Stolz blicken können. Auch die Stadt Werlte bedankte sich in Person von Bernhard Büter für die gute Zusammenarbeit, ebenso der Spielausschuss, vertreten durch Friedhelm Suhl.
Wie oben erwähnt, bedankte sich Suhl bei allen Ehrenamtlern und Helfern, bei allen Aktiven und Mitgliedern, die das Wirken im Sportverein so lohnenswert machen und hofft, dass man dieses in den kommenden Jahren beibehalten kann.